Helfen auch Sie! Spenden Sie Ihre Altgeräte, Batterien oder unterstützen Sie die

Menschen in der Westukarine.

Seit 1999 gibt es unter der Schrimherrschaft von „Humanitäre Hilfe für den Osten e.V.“ und der Stiftung „Hören ohne Grenzen“ eine nun regelmäßige Hilfstour nach Luzk in der Ukraine. Mittlerweile gibt es die Stftung „Hören ohne Grenzen“ nicht mehr, aber die damaligen Akustiker und Akustikerinen sind immer noch engagiert und führen die jährlichen Hilfstouren weiter. In diesem Jahr nimmt nun auch Daniela Schafmeier, Hörakustikmeisterin und Inhaberin des Hörerlebnis Schafmeiers an der 7 tägigen Tour in die Ukraine teil. Aus den bisherigen Erfahrungen sind für den Einsatz vor Ort viele Dinge notwendig, vor allem Hörgeräte. Diese werden vor der Reise durch Spendenaufrufe gesammelt. Viele der Geräte sind nach kurzer Reinigung und Justage wieder einsatzbereit, doch einige müssen aufwendig repariert werden. Dafür fragen wir auch immer nach Geldspenden. Aus diesem Anlass haben wir bei der Volksbank Lübbecker Land ein Spendenkonto eingerichtet: BIC  DE57 4909 265 0010 836 8808. Bei den bisherigen Reisen wurde ein enges Band mit der Region um Luzk, in Wolhynien, Ukraine geknüpft. Viele Kinder ist dies der einzige Weg zu einer Welt mit Geräuschen und Sprache. Aber auch für viele der älteren Menschen haben nur durch diese Aktion Zugang zu besserem Hören. Der Einsatz steht unter der Schirmherrschaft von „Humanitäre Hilfe für den Osten e.V.“, der die Versicherungen für die Fahrzeuge übernimmt und vor Ort einen Ansprechpartner stellt. Alle anderen Kosten werden von den rund 10 Akustikerinnen und HNO-Ärzten übernommen, die dabei auch gerne ihren Urlaub opfern. Allein 2016 wurden beim Besuch vor Ort: 202 „Kunden“ aufgenommen 91 Reparaturen durchgeführt 171 Abdrücke genommen, 171 Ohrstücke gefräßt und ca. 200 Hörgeräte angepasst. Eine tolle Bilanz, nicht zuletzt mit Hilfe der vielen Spenden. Hörgeräte-, Batterie oder Geldspenden bitte in unseren Filialen in Rahden und Hille abgeben oder auf das   Spendenkonto bei der Volksbank Lübbecker Land: BIC  DE57 4909 265 0010 836 8808. Wir werden nach der Rückkehr im Spetember 2018 hier unsere Eindrücke schildern. Einen Bericht von der Aktion im Jahre 2016 finden Sie HIER. Wir freuen uns über die tolle Berichterstattung, z.B. hier in der Neuen Westfälischen im Lokalteil Rahden. Auch sind bereits viele Spenden bei uns eingegangen! Dafür schon mal einen ganz großes Dankeschön! Update: Heute war die Firma INTERTON, vertreten durch Herrn Yaser Georgos, bei uns und hat 200 Päckchen Batterien als Spende für die Ukraineaktion abgegeben. Ein ganz großes Dankeschön an die Fa. Interton, eine Tochter der GN Resound. Auch Phönix hat sich gefreut und bewacht die Spende nun intensiv und sorgt dafür, dass sie sicher sind, bis sie zur Ukraine gebracht werden. Der Countdown läuft. Noch knapp 2 Wochen und es geht los. Bisher haben wir überwältigend viele Spenden erhalten. Darüber freuen wir uns sehr! Vielen lieben Dank!
Hilfe für die Ukraine Hilfe für die Ukraine Glückliches Kinderlachen beim Hören-unbezahlbar Batteriespende Interton - bewacht durch Phönix 10 Jahre Hörerlebnis Schafmeier! Mit einer besonderen Überraschung haben die Mitarbeiter des Hörerlebnis Schafmeier ihrer Chefin, Daniela Schafmeier, am Montag eine Freude bereitet. Sie ernannten ihre Chefin zur „Freifrau von und zu Schafmeier“. Wie es auf der Urkunde zu lesen ist: „…für ihren unermüdlichen Einsatz für das gute Gehör, ganz gleich ob bei Mann, Weib oder Kind…“. Eine tolle Aktion, die bei Daniela Schafmeier einen tiefen Eindruck hinterlassen hat. Die Bild-Collage mit den besonderen Momenten der letzten Jahre erhält einen Ehrenplatz. Vielen Dank!

Hilfe für die Ukraine - Wir sind dabei!

Tag 1: Fahrt in die Ukraine

22. und 23.9.2018 Abfahrt nach Luzk. Mit 6 Personen und umfangreichen Material beladen, setzte sich das Fahrzeug um 14:00 Uhr in Bewegung. Mit geplanten 18h Autofahrt wurden die Bundesrepublik und Polen durchquert. Nach einer Stunde Grenzkontrolle wurden dann die letzten Kilometer nach Luzk zurückgelegt. Dort wurde das Team herzlich empfangen. Am Abend ging es noch auf ein Burgfest, allerdings gingen alle Beteiligten bereits um 20:00 Uhr in ihre Betten. Die Reise steckte doch noch in den Knochen.
Platzsparend packen! Alle da! Es kann losgehen! Hoch motiviert über die Autobahnen ...bei schönstem Wetter! ...muss sein! Die Hälfte ist geschafft. ...wer es kann ..bei Schachlik!

Tag 2: Es geht los - Kindergarten in Luzk

24.9.2018. Der erste Tag vor Ort. Auf der Tagesordnung steht der Besuch eines Kindergartens. Ca.18 Kinder warteten bereits auf das Team. Vor einigen Jahren waren es fast 3 mal soviel, doch mittlerweile werden vor Ort bereits Versorgungen durchgeführt, was natürlich alle Beteiligten freut, zeigt es doch die Fortschritte im Gesundheitssystem.
Leider nicht bunt - aber zweckmäßig! Frau Schafmeier mit einem Strahlemann So schlimm ist es dann doch nicht Noch etwas skeptisch Daniela Schafmeier mit ihrem ersten "Kunden" Für die Helfer eine besondere Freude Daniela Schafmeier, "Kunde" und Dolmetscherin

Tag 3: Der nächste Einsatz…Schwerhörigen Schule in Wolodymyr-Wolynskyj

25.9.2018 Der zweite Tag vor Ort. Nach dem Warmlauf gestern gab es heute 40 Kinder und Heranwachsende mit überwiegend schwergradigen Hörverlust. Durch den Ausfall des mitgebrachten Audiometers, musste auf ein antikes Schätzchen ausgewichen werden. Alle waren aber mit Freude dabei! Gegen 21:00 Uhr ging es zurück!
Ein Ereignis für alle - Abdrücke nehmen Jeder bekommt die Zeit, die er braucht Viel war hier nicht zu retten. Es gab ein Neues! Wenn es schnell gehen muss Geht auch - Technik vor Ort Gerne lassen sich die Versorgten fotografieren Genaues Arbeiten ist wichtig! Messung mal ohne Kabine

Tag 4: Eine kleine Auszeit für die Helfer

26.9.2018 Der dritteTag vor Ort. Nach dem wirklich anstrengenden 2. Tag ist ein freier Tag geplant. Dieser wird genutzt sich mal mit Land und Leuten auseinanderzusetzen. Das Wetter ist prima und es gibt viel zu sehen.
Vom Hotel in die Stadt ein Katzensprung Farbenfroh und frisch Antriebs- und Wärmequelle

Tag 5: Wieder viel Betrieb

27.9.2018 Der vierte Tag vor Ort. Wieder ging es in eine Schule mit schwerhörigen Kindern und Heranwachsenden. Aber auch viele Erwachsene sind da, die zum Teil auch weitere Kinder mit schwergradigen Hörverlusten mit dabei hatten. Zum Teil wird auf Gebärdensprache zurückgegrffen, um sich zu verständigen. Ca. 60 Personen werden versorgt, die genaue Anzahl wird allerdings erst noch ermittelt. Es ist sehr anstrengend aber auch sehr erfüllend!
Auch Erwachsene werden versorgt Alle sind dankbar für die Hilfe - auf beiden Seiten Natürlich gibt es für die Kleinen was süßes Solche Momente geben Kraft Acu alte und behinderte Menschen finden Aufnahme Für diesen Tag wird erfahrungsgemäß viel Material benötigt Mit einfachen Mitteln zum kindgerechten Gerät Arbeit, Arbeit, Arbeit... Sogar CI Träger sind dabei ..und Erwachsene ;-) Viele nehmen den Termin war ...aber es macht Spaß! Vor der Universität von Luzk
Hörerlebnis Schafmeier in Rahden und Hille Rahden: Tel. 05771 - 913 804 Hille: Tel. 05703 - 521 521 9 Ihr zertifizierter Hörakustikmeisterbetrieb, Pädakustiker und Gehörschutzexperte
© Hörerlebnis Schafmeier | Meisterbetrieb der Hörgeräteakustik, Pädakustiker, Kinderanpassung und Gehörschutz für Beruf und Hobby 2018. Rahden: Tel. 05771 - 913 804 | Hille: Tel. 05703 - 521 521 9 | info@hoererlebnis-schafmeier.de  | Impressum | Datenschutz